Wir nehmen uns Zeit für Sie

Wenn Sie einen Termin in einer unserer Sprechstunden vereinbaren möchten, benötigen Sie eine Überweisung von einem niedergelassenen Hals-Nasen-Ohrenarzt. Bitte bringen Sie die Überweisung sowie Ihre Krankenversicherungskarte und eine aktuelle Medikamentenliste zur Sprechstunde mit. Und denken Sie an alle Unterlagen, die Auskunft über Ihre Krankheitsgeschichte geben. Das können ärztliche Vorbefunde, OP-Berichte, Arztbriefe, Röntgen-, CT-, MRT-Aufnahmen, EKG und Laborbefunde sein. Dann können wir uns ganz darauf konzentrieren, das für Sie passende Behandlungskonzept zu erstellen.

Bei einem Notfall außerhalb der Sprechzeiten der HNO-Praxen steht Ihnen bei uns im Haus rund um die Uhr ein diensthabender Arzt zur Verfügung, an den Sie sich wenden können. Die apparative Diagnostik ist im Notfall allerdings nur begrenzt möglich. Planbare Konsultationen sind außerhalb der Sprechzeiten nicht möglich. Wenn Sie unseren Notdienst in Anspruch nehmen wollen, bringen Sie bitte Ihre Krankenversicherungskarte und Ihren Personalausweis mit. Weitere Infos zu Notfällen finden Sie auch auf der Seite der Zentralen Notaufnahme (ZNA).