07.05.2019 09:17 // Gesundheit beginnt im Darm

Blähungen, Völlegefühl, Bauchschmerzen – wenn der Darm gereizt ist, kann das unangenehme Folgen haben. Dr. med. Michael Schmid, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Westpfalz-Klinikum Kirchheimbolanden, gibt Tipps für einen gesunden Darm.

Dr. med. Michael Schmid, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Standort Kirchheimbolanden

Ein weit verbreitetes Sprichwort lautet: Gesundheit beginnt im Darm. Warum fängt Gesundheit im Darm an?
Der Darm ist aufgrund seiner Funktion Nahrungsaufnahme, Ausscheidung, Immunorgan, Nervenzellen die Schaltzentrale des Körpers.

Kann man mit der richtigen Ernährung Krankheiten wie Neurodermitis und Allergien lindern?
Ja, eine „gesunde“ Ernährung kann Allergien lindern. Allerdings kommt es auf die Form der Allergie an. Eine sogenannte Kontaktallergie ist natürlich am besten heilbar, wenn das auslösende Agens wegfällt.

Welche Nahrungsmittel nutzen einer gesunden Darmflora?
Naturbelassene Nahrungsmittel ohne Zusatzstoffe. Ausgewogene Ernährung, Ballaststoffe Gemüse usw.

Am Dienstag, 21. Mai, informiert Dr. med. Michael Schmid im Gesundheitsforum im Donnersbergkreis über das Thema: „Darmgesundheit: Der Darm, die Schaltzentrale im Körper“. Beginn der Veranstaltung ist um 18:00 Uhr im Personalspeiseraum des Westpfalz-Klinikums Kirchheimbolanden. Der Eintritt ist frei.