21.01.2019 08:29 // Pflegeschüler kommen mit Malu Dreyer ins Gespräch

Bei einem Besuch im Westpfalz-Klinikum Kirchheimbolanden ermutigt die Ministerpräsidentin die Auszubildenden der Pflegeschule, ihren Beruf selbstbewusst zu vertreten.

Auszubildende und Ausbilder freuen sich über den Besuch von Malu Dreyer in Kirchheimbolanden.

Anlässlich ihrer „Im Land daheim-Tour“ im Donnersbergkreis hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer am 17. Januar das Westpfalz-Klinikum am Standort Kirchheimbolanden besucht. Nach einer Begrüßung durch Regionaldirektor Manuel Matzath, den Stv. Ärztlichen Direktor Dr. med. Horst Fleck, Pflegedirektorin Andrea Bergsträßer und andere Klinikvertreter suchte die Ministerpräsidentin das Gespräch mit Auszubildenden und Ausbildern der Krankenpflegeschule.

Auf der Agenda der Schüler stand die Umsetzung der generalistischen Ausbildung, die die bisherigen Ausbildungen der Alten-, Kinderkranken- und Krankenpflege verbindet. „Es war ein langer Weg, das auf Bundesebene durchzusetzen“, sagte Malu Dreyer. „Aber Rheinland-Pfalz hat sich dafür stark gemacht.“ Zwar bedeute die Reform zunächst eine riesige Umstellung. Doch letztendlich profitierten die Schüler davon, denn der breitere Ausbildungsansatz sei für sie eine Entscheidungshilfe für ihre späteren Einsatzgebiete, so Dreyer.

Des Weiteren wurden im Gespräch mit der Ministerpräsidentin die Schwierigkeiten, Ausbildungsplätze in der Pflege zu besetzen und den wachsenden Bedarf zu decken, thematisiert. „Umso wichtiger ist es, dass die Pflegeberufe attraktiver werden“, sagte Malu Dreyer. Gerade in der Altenpflege seien bessere Gehälter unabdingbar. Darüber hinaus plädierte die Ministerpräsidentin dafür, den Pflegeberuf selbstbewusst zu vertreten. „Es ist wichtig, auch nach außen zu zeigen: Wir sind jemand!“

Im Anschluss an ihr Gespräch mit Auszubildenden und Ausbildern der Krankenpflegeschule setzte Malu Dreyer dann ihre „Im Land daheim-Tour“ fort. Im Mittelpunkt der Rundreise der Ministerpräsidentin standen die Lebendigkeit und der Zusammenhalt im ländlichen Raum.