16.10.2018 09:24 // "Jede Spende ist wichtig"

Bei Verkehrsunfällen, Operationen und bei der Behandlung schwerer Krankheiten werden in Deutschland täglich rund 14.000 Blutspenden gebraucht. Immer wieder kommt es zu Engpässen.

„Leider hatten wir in den vergangenen Wochen einen steten Spenderrückgang zu verzeichnen. Ein Grund dafür könnten die Herbstferien sein“, sagt Dr. med. Alexander Patek, Ärztlicher Leiter der Blutspendezentrale Saar-Pfalz gGmbH. „Deshalb ist jede Spende wichtig!“

Wer Blut spenden und Leben retten möchte, hat im Westpfalz-Klinikum (Haus 18) Gelegenheit dazu. Die Blutspendezentrale hat folgende Öffnungszeiten:

  • montags, donnerstags und freitags von 7:30 bis 13:30 Uhr
  • dienstags und mittwochs von 12:00 bis 19:00 Uhr
  • jeden dritten Samstag im Monat von 9:00 bis 13:00 Uhr

Für eine Blutspende werden in weniger als zehn Minuten etwa 450 bis 500 Milliliter Blut entnommen. Die gespendete Menge gleicht der Körper schnell wieder aus. Von der Entnahme merkt der Spender fast nichts.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich noch 20 bis 30 Minuten auszuruhen. Zur Stärkung stehen für die Spender belegte Brötchen oder Kuchen und Getränke zur Verfügung. Zudem erhält jeder Spender eine Aufwandsentschädigung.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.blutspendezentrale-saarpfalz.de